* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Die Beste Liga der Welt?

Die Euphorie war gewaltig, als man die beiden Fussballgiganten Real Madrid und FC Barcelona im Halfinale der letztjährigen CL abfertigte und ausgerechnet zwei deutsche Teams in Wembley, den König Europas auspielten. Die Dominanz der Spanier seie damit gebrochen und die deutsche Liga damit zur stärksten seiner Zunft aufgestiegen. Zudem setzte Rudi Völler, seines Zeichen Sportdirektor bei Bayer 04, noch einen drauf indem er sagte, dass sein Verein in jeder anderen Liga Tabellenführer wäre..

Das diese Aussage seit letzter Woche ihren Stellenwert verloren hat ist nun allen klar. Wurde Bayer 04 von Paris St. Germain zlatanisiert (zu deutsch:" jemanden dominieren" und schließlich mit 0:4 aus dem Stadion geschossen. Ähnlich erging es dieser Woche den Gelsenkirchenern auf Schalke. Diese waren in keinster Weise den "Teufelsdreier" um CR7, Bale und Benzema zu stoppen. Am Ende blieb nur der Blick auf die Anzeigetafel, die ein 1:6 aus Sicht der Knappen, zeigte. Dabei hatten die Königlichen eine verheerende Bilanz auf deutschem Terrain aufzuweisen. Lediglich 1 der letzten 27 Spiele konnten gewonnen werden. Mit diesem Sieg untermauert Real seine Ansprüche auf "La Dezima" ihren 10 Triumph in der Königsklasse.

Einzig der BVB und der FCB sind in der Lage, wie letztes Jahr, es international weit zu schaffen. Allerdings wird die Stärke der deutschen Liga und damit auch die Dominanz des deutschen Rekordmeisters in Frage gestellt. Zum jetzigen Zeitpunkt können nur Spekulationen aufgestellt werden. Aufschlussreich werden jedoch die kommenden Wochen sein!

Damit Schalke kein Debekal nach der Blamage droht, sollte man Jens Kellers Bitte, den Bus ins Tor zu stellen, nachgehen ;-)

In diesem Sinne ein schönes Wochenende!

Euer Manu

28.2.14 14:03


Werbung


Eine Saison zum Vergessen!

Es ist nicht allzu lange her, dass der besessene Perfektionist, der König von Manchester und ihn seine Jahre gekommene Sir Alexander "Alex" Chapman Ferguson seinen Rücktritt als Trainer bei United verkündet hatte. Als Ersatz wurde lange Zeit der Meister Trainer der " blau grauna" aus Barcelona gehandelt. Dieser hat sich allerdings im Sommer dem deutschen Rekordmeister angeschlossen. Schließlich sprach sich der Sir für den damaligen Everton Trainer David Moyes aus. Dieser habe das Amt als Trainer der "Toofies" lange genug ausgeübt, jedoch ohne einen einzigen Titel!! Nun konstatieren wir den 26. Februar 2014, einen Tag nach der bitteren 2:0 Auswärtsniederlage in Piräus und stellen fest, dass Moyes wieder keinen Titel holen wird. In der Premier League ist ManU abgeschlagener 8. Platz und in den Pokalen ebenfalls ausgeschieden. Da hilft ihnen auch nicht das viele Geld, dass ihnen ihr Sponsor für Winter- bzw. Sommertransfers zur Verfügung stellt. Denn Manchester wird sich wohl, wie es bislang aussieht nicht für die Championsleague 2014/2015 qualifizieren und damit auch keine zukünftigen großen Verstärkungen aufweisen können. Einzig Juan Mata hat sich dem Team angeschlossen, welcher jedoch bislang blass blieb. Erfreulich aus Manchester ist, dass Wayne Rooney seinen Vertrag verlängert hat. Aber nur, weil er ein ungemein hohes Salär vorgelegt bekommen hat und den Rekord von Sir Bobby Charlton knacken will In diesem Sinne wird Manchester den Fokus auf nächstes Jahr legen und sich im Hinterkopf denken:" The Sir is gone!" Euer Manu
26.2.14 15:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung